Aktuelles
heartbeat-163709_960_720
Praxis dr loo

Adresse und Kontakt:

16356 Ahrensfelde

Ulmenallee 17

Tel: 030-93523873

webmaster@dr-loos.de

Urlaub - Weiterbildung - sprechstundenfreie Zeit
 

Zeitraum

Anlass

12.09. bis 18.10.2019

Jahresurlaub (5)

24.12.2019 bis 02.01.2020

Jahreswechsel (2)

 

 

 

 

 

 

 

 

Legende

(1)  Die Anmeldung ist  Montag/Mittwoch/Freitag von 08 bis 12 Uhr und Dienstag/Donnerstag 14 bis 18 Uhr durch eine Arzthelferin besetzt, ärztliche Vertretungen können Sie dort erfragen.

(2) Notfallbehandlung in der Praxis KV-RegioMed  der Kassenärztlichen Vereinigung an Rettungsstelle Krankenhaus Bernau (Ladeburger Str.) oder UKB Berlin Biesdorf (Blumberger Damm/Warener Str. 7),

(3)  Die sprechstundenfreie Zeit wird zum Abbau von Überstunden (Arzthelferinnen und Arzt), Verwaltungstätigkeit, Schreibarbeiten (Gutachten z.B. für Versorgungsamt, Arztbriefe) und Literatur-Weiterbildung genutzt

(4)Die Anmeldung ist  am Donnerstag den 15.08. 19 von 14 bis 18 Uhr durch eine Arzthelferin besetzt, ärztliche Vertretungen können Sie dort erfragen, am 16.08.19 ist die Praxis geschlossen.
 

(5) Die Anmeldung ist  Montag/Mittwoch/Freitag von 08 bis 12 Uhr und Dienstag/Donnerstag von 14 bis 18 Uhr durch eine Arzthelferin besetzt, ärztliche Vertretungen können Sie dort erfragen. Vom 14.10. bis 18.10.2019 ist die Praxis geschlossen.
 


 

 


 

Stellungnahme zu den Bewertungportalen

Über den Sinn, Unsinn und Objektivität von  Bewertungsportalen wird kontrovers diskutiert. Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Erstellung von Gutachten für das Sozialgericht bei Renten-, Schwerbinderten- und berufsgenossenschaftlichen Verfahren und weiterhin Begutachtungen im Zusammenhang mit Anträgen auf Rehabilitation oder Erwerbsunfähigkeiten. Die Einschätzungen der Kläger bzw. Antragsteller einerseits und dem Gutachter andererseits gehen oft weit auseinander, so dass wiederholt als “Rache” negative Bewertungen abgegeben wurden. Eine Bewertung von Gutachtern hinsichtlich des Ergebnisses ist völlig sinnfrei, weil die Grundlage rechtliche Vorschriften der Sozialgesetzgebung bilden. Da kann man vergleichsweise auch  den Wetterfrosch auf seiner Leiter im Verhältnis  zum Wetter bewerten!

In den Bewertungsportalen (Jameda o. ä.) werden allgemein  teils inhaltlich falsche und auch böswillige Behauptungen verbreitet, von der daher auch unsere Praxis betroffen ist. Die Portale stellen wie oben dargestellt keine repräsentative Bewertung dar, da erfahrungsgemäß die Unzufriedenen eher zur Tastatur greifen als die erfolgreich und zufrieden behandelten Patienten.

Zudem haben sowohl das Praxispersonal als auch ich als Arzt das Recht auf eine faire und freundliche  Behandlung. Patienten die meinen dies nur für sich reklamieren zu können aber uns und meist auch andere Leistungserbringer herabwürdigend behandeln zu dürfen erhalten in unserer Praxis im Wiederholungsfall Hausverbot. Leider waren wir gezwungen, dies in den letzten Jahren mehrmals auszusprechen. Die “Rache” ist dann eine negative Bewertung in den Portalen wie in unserem Fall.

Ärzte sind nur im Notfall zur Behandlung verpflichtet, bei Verlust des Vertrauensverhältnisses können sowohl der Patient als auch der Arzt die Behandlung beenden. Von diesem Recht mache ich auch auf Gefahr einer “vernichtenden” Bewertung gelegentlich Gebrauch, insbesondere auch wenn sich die Patienten chronisch beratungsresistent zeigen und Anweisungen wie z, B. das Führen von Blutzucker- oder Blutdrucktagebüchern verweigern. Eine Behandlung nach Regeln der ärztlichen Kunst ist dann nicht möglich.

Nach der aktuellen Rechtssprechung können Bewertungen oder die Einbindung in ein Portal gelöscht werden, wir können die Verfasser in der Regel zuordnen  und lassen zu ihrer Schmach die Bewertung dann doch  stehen.

Wir freuen uns über eine positive Bewertung und fordern unsere zufriedenen Patienten als Gegengewicht zu den notorischen Nörglern und Griesgramen hierzu auf. Vielen Dank dafür.

Dr. Loos